Eine Einladung an alle Anwender und Übenden, von ihren Erlebnissen zu berichten

Sendungen

Berufung statt Beruf – Mit den Interessen gleiten

Ulrich Mohr im Gespräch mit Helge Grotelüschen und Martin Scharke.

Helge ist das, was man einen Tausendsassa nennt. Man könnte sagen, dass er von Beruf „Helge“ ist. Lebenskünstler wäre das falsche Wort, denn er packte immer handfest zu, wenn ihn etwas zutiefst interessierte. So schuf er das Biodanza-Festival und veranstaltete es für viele Jahre. Mittlerweile zieht es seine Kreise um die Welt. Er eröffnete das erste Rohkostrestaurant Deutschlands und verwirklicht aktuell die Lebensenergiekonferenz als erste Online-Experten-Konferenz Deutschlands. Viele versuchen mittlerweile diesen Erfolg nachzuahmen. Schon bald nach dem Abitur brach er das gerade begonnene Psychologiestudium ab. Ebenso erging es dem Sportstudium. Helge hatte schnell erkannt, dass man dort nichts für die Praxis lernt. Diese hat er sich folgerichtig in der Vielzahl… Weiterlesen

Aus Liebe zur wirklichen Geschichte – Michael Friedrich Vogt bei Simplonik TV

Michael Friedrich Vogt (Professor Dr.phil.), Historiker, Fernsehjournalist und Filmemacher ist spätestens seit seinen mutigen Interviews im Alpenparlament.tv einem großen Kreis der Internetzgemeinde bekannt.

Sein Weg steht bis zum heutigen Tag für die Liebe zur geistigen Freiheit. Vor allem ist er ein glühender Verfechter für wahre und wirkliche Geschichtsschreibung. Dabei hätte ihn seine Fähigkeit ergebnisoffen und analog vorzugehen zu einem exzellenten Geschichtslehrer gemacht. Doch es sollte anders kommen.

Angeregt durch die Eltern war schon früh seine kritische Distanz zur geltenden Geschichtsschreibung erwacht. Sie zieht sich wie ein roter Faden durch seine bisherige Lebensgeschichte. Schon während der Schulzeit verschlang er viele kritische Bücher, von deren Existenz seine Lehrer wohl wenig geahnt haben dürften. Angeleitet durch seine Eltern erkannte er, was es bedeutet,… Weiterlesen

Menschliches Erwachen in Heimarbeit

Dietmar Auris im Gespräch mit Ronny und Claudia aus Leipzig. Zunächst sei ein großes Kompliment an Dietmar ausgesprochen, dass er sich erstmals als Moderator vor die Kamera traute und so offen über seine Nervosität sprechen konnte. Diese Echtheit bedeutet sehr viel!

Die beschriebenen Erfahrungen der Gesprächspartner sind eine Folge der angewandten Simplonik. Während Simplonik allein allgemeinverständliche Grundlagenwissenschaft ist, steht die angewandte Simplonik für die daraus von Uli Mohr entwickelten Instrumente.

Claudia befasst sich bereits seit vielen Jahren völlig eigenständig mit der Simplonik. Nach vielen vergeblichen Versuchen einen Weg aus zahlreichen Krisen bis zum Zerfall der Familie zu finden, eröffnete das Simplonik-Anwendungshandbuch erstmals echte Perspektiven.

Sie hatte den Verlust ihres Mannes zu verkraften, den Wegzug der Tochter im Streit und neben… Weiterlesen

Spiritualität mit Wissenschaft gleich Heilung

Colitis ulcerosa ist eine nach herkömmlicher Ansicht unheilbare Darmerkrankung, die mit einem hohen Krebsrisiko tödlich enden kann. Angesichts dieser Diagnose war Philomena zunächst verständlicherweise konfrontiert mit Angst und Unsicherheit. Cortison wurde zu einem ständigen Begleiter, sogar eine Operation war angeraten. Doch Etwas in ihr sträubte sich gegen die Vorstellung, sich passiv dem medizinischen System zu überlassen.

Neben vielen weiteren Versuchen flog sie sogar nach Brasilien, um sich von einem Heiler behandeln zu lassen. Nichts funktionierte. Es fiel ihr allerdings auf, dass Momente der Ruhe und Entspannung die Beschwerden erleichterten. Selbst der brasilianische Heiler gab ihr am Ende nur eine Meditation zur Entspannung an die Hand. Es nützte zwar nichts, macht sie aber nachdenklicher, was es mit dem Thema Entspannung auf… Weiterlesen

Echt sein, Fühlen und Handeln

Dietmar Auris unterhält sich mit Katja und Markus über die ersten Erfolge und Auswirkungen durch die Auseinandersetzung mit der Simplonik im täglichen Leben. Katja und Markus haben unabhängig voneinander einen ähnlichen Einstieg in die Simplonik gefunden. Beide begannen zunächst mit einem ausgiebigen Selbststudium der Artikel und Bücher.

Es dauerte nur wenige Monate bis aus der vom Bildungssystem hinterlassenen Orientierungslosigkeit erste Klarheit und damit Perspektive entstand. Wussten sie anfänglich nicht, was Gefühle sind, sind sie nun für sie klar zu definieren und zu erkennen.

Erschreckend war zunächst die bewusste Feststellung, dass es im bisherigen Leben keine wirkliche Freude gab. Stattdessen war das Leben hochgradig angespannt. Sie definierten sich über Leistung und waren wie die meisten Personen heutzutage unwissentlich perfekte Weisungsempfänger. Markus… Weiterlesen